Categories
Uncategorized

Tipps von Anwälten für Bildungsverteidigung: So erhalten Sie spezielle Dienstleistungen für Kinder

Für einige Kinder kann die Schule eine Herausforderung sein. Diese Kinder benötigen möglicherweise zusätzliche Hilfe. Wenn ein Elternteil feststellt, dass sein Kind Hilfe benötigt, sollten die Bedürfnisse des Kindes ermittelt und Schulunterlagen sowie eine Bewertung angefordert werden. In einigen Fällen müssen sich Anwälte für Bildungsverteidigung möglicherweise engagieren, um für die Rechte von Kindern zu kämpfen.

Identifizieren Sie die Bedürfnisse des Kindes

Bevor Eltern mit einem Anwalt für Bildungsverteidigung fortfahren, sollten sie versuchen, die Problembereiche ihres Kindes zu bestimmen. Die Kämpfe können von der Unfähigkeit, Informationen zu absorbieren oder zu speichern, über schlechte Lesefähigkeiten bis hin zu einer Verzögerung der motorischen Fähigkeiten und schlechten sozialen Interaktionsfähigkeiten reichen. Hyperaktives Verhalten und das Fehlen physischer Meilensteine ​​können auch die Fähigkeit zum richtigen Lesen oder Schreiben beeinträchtigen und die Schüler daran hindern, sich auf ihr Studium zu konzentrieren.

Sobald diese Probleme erkannt wurden, besteht der nächste Schritt darin, an Konferenzen mit Lehrern und der Verwaltung teilzunehmen. Die Lehrer verbringen jeden Tag Stunden mit dem Schüler und sollten in der Lage sein, auf Bedenken einzugehen. Wenn ein Elternteil auf Schulebene keine Unterstützung erhalten kann, kann es der nächste Schritt sein, auf Distriktebene zu gehen oder Hilfe von Anwälten für Bildungsverteidigung zu suchen.

Schulunterlagen anfordern

Um einen Schüler für spezielle Programme zu gewinnen, muss der Elternteil eine Kopie seiner Schulunterlagen erhalten. Diese Informationen geben einen Einblick in die akademischen Leistungen des Kindes und bieten eine Möglichkeit, den Interventionsbedarf einzuschätzen. Zu den Aufzeichnungen der Schüler gehören häufig auch Disziplinarberichte, Testergebnisse, Kommentare der Lehrer und Notenberichte. Ein Elternteil hat gesetzliche Rechte an diesen Informationen, sobald sie angefordert werden.

Bewertung anfordern

In den meisten Bundesstaaten sind Schulbezirke gesetzlich verpflichtet, Anstrengungen zu unternehmen, um alle Schüler zu identifizieren, die eine Schule besuchen und besondere Dienstleistungen benötigen. Möglicherweise müssen sich die Eltern jedoch engagieren und eine Bewertung anfordern, um den Prozess zu beschleunigen. Wenn Sie eine schriftliche Anfrage stellen, werden die Bemühungen dokumentiert, falls zu einem späteren Zeitpunkt Beweise benötigt werden. Nach einer Anfrage können Schulverwalter einen Schüler testen, um festzustellen, welche Dienste möglicherweise erforderlich sind. Die Eltern erhalten dann Bewertungsergebnisse zusammen mit Empfehlungen der Schule.

Wenn einem Kind in der Schule der Dienst verweigert wird, haben Eltern normalerweise die Möglichkeit, gegen die Entscheidung Berufung einzulegen. Anwälte der Bildungsverteidigung erweisen sich als vorteilhaft, wenn das Berufungsverfahren erforderlich wird. Anwälte für Bildungsfragen können als Anwälte für das Kind fungieren und dazu beitragen, das Recht eines Schülers auf Unterstützung zu gewährleisten.

Categories
Uncategorized

Lern-Apps für autistische Kinder in der Bildung

Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung fällt es schwer, Ereignisse zu verarbeiten, bei denen die fünf Sinne verwendet werden. Sie fühlen sich oft unwohl mit starken Gerüchen, lauten Geräuschen und sogar neuer Kleidung. Der Hauptgrund dafür ist, dass ihre sensorischen Wahrnehmungen nicht wie neurotypische Menschen sind. Je früher sich die Eltern autistischer Kinder damit abfinden, desto besser sind die Beratungs- und Therapiemaßnahmen.

Glücklicherweise haben viele Unternehmen Lern-Apps entwickelt, die autistischen Kindern bei ihrer Ausbildung helfen. Autismus-Lern-Apps wie "What's the Expression" und "Make Sentences" haben das Leben autistischer Kinder stark beeinflusst. Diese beiden Lern-Apps helfen bei der sensorischen Verarbeitung. Sie haben ansprechende Sounds und Grafiken, die die Aufmerksamkeit des Kindes auf sich ziehen und bei Entscheidungen helfen.

Technologie verbessert das Leben

Innovative Technologien wie die Apps zum Lernen von Autismus haben das Leben von Kindern mit besonderen Bedürfnissen erheblich verbessert. Apps wie "What's the Expression", "Make Sentences" und andere helfen bei Sprachkenntnissen, Reaktionsfähigkeiten und vor allem bei der Kommunikation. Es gibt auch verschiedene kostenlose Autismus-Apps. Einige haben eine minimale Downloadgebühr.

In vielen Klassenräumen mit besonderen Bedürfnissen auf der ganzen Welt verwenden Lehrer frei Tablets und iPads, um ihren Schülern Bildung zu vermitteln. Diese Geräte führen die Autismus-Lern-Apps aus und werden häufig in kleinen Gruppen von Kindern verwendet, um ihre soziale Interaktion zu verbessern. Einzelne Schüler nutzen ihrerseits gerne iPads und Smartphones, um ihre Lese-, Mathematik- und Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern.

Die Autismus-Lern-Apps "What's the Expression" und "Make Sentences" können in den individualisierten Bildungsplan (IEP) eines autistischen Kindes aufgenommen werden. Die Entwickler dieser beiden Apps führen regelmäßig Workshops durch, um Eltern und Lehrer über den Einsatz von Technologie für ihre autistischen Kinder aufzuklären.

Der Bedarf an Technologie

Technologie hat sich als wesentlicher Bestandteil des Lebens von Kindern mit Autismus-Spektrum-Störung herausgestellt. Viele Schulen haben jedoch keinen engagierten Lehrer, der ausschließlich Schüler mit besonderen Bedürfnissen unterrichten kann. Die Autismus-Lern-Apps "What's the Expression" und "Make Sentences" haben bewiesen, dass autistische Kinder Erfolg haben können, wenn die Technologie in einem angemessenen Alter eingesetzt wird. Die prädiktive und interaktive Natur dieser Autismus-Apps zieht autistische Kinder am meisten an. Sie waren sowohl im Klassenzimmer als auch zu Hause hilfreich.

Die strittige Herausforderung besteht jedoch darin, Eltern und Erzieher darauf aufmerksam zu machen, dass es eine solche App gibt. Die Autismus-App-Unternehmen leisten hier ihren Beitrag. Aber auch dann muss noch viel getan werden.