Categories
Uncategorized

Sonderpädagogischer Beruf – was es bedeutet

Ein Bildungsprofi ist einer, der daran arbeitet, die akademischen, verhaltensbezogenen und sozialen Bedürfnisse eines Kindes oder Schülers zu entwickeln, insbesondere eines mit Behinderungen. Wie der Begriff „Sonderpädagogik“ bezeichnet, sind diese Fachkräfte geschult und qualifiziert, um den Schülern zu mehr Selbstvertrauen zu verhelfen, Lernschwierigkeiten zu überwinden und geeignete Verhaltensfähigkeiten für die Interaktion mit der Gemeinschaft zu erlernen. Kurz gesagt, sie nutzen ihre Fähigkeiten, um Aktivitäten zu verwalten, die auf den Lebenskompetenzen eines Kindes aufbauen.

Diese Art von Beruf ist eine äußerst interessante Berufswahl, erfordert jedoch viel Selbstvertrauen, Engagement und Konzentration, um mit Menschen umzugehen, die anders als andere sind, und alle Aufmerksamkeit darauf zu richten, dass sie ihre Ziele erreichen. Die Möglichkeit, das Leben eines Kindes positiv zu beeinflussen, ist einer der wichtigsten treibenden und motivierenden Faktoren für Fachkräfte, in dieses Feld einzusteigen.

Um sich auf eine Karriere in der Sonderpädagogik zu konzentrieren, muss eine Person in der Lage sein, die folgenden Fragen ehrlich und aufrichtig zu beantworten.

1. Bin ich daran interessiert, anderen zu helfen, insbesondere weniger privilegierten kleinen Kindern?

2. Kann ich mit Kindern und Schülern umgehen und sie betreuen, die Verhaltensprobleme haben und ein völlig anderes Lernmuster benötigen?

3. Möchte ich das Leben eines Kindes verändern?

4. Kann ich mit einem Team von Fachleuten zusammenarbeiten, von denen einige qualifizierter sind als ich, um gemeinsame Ziele zu erreichen?

Wenn die Antworten auf diese Fragen positiv ausfallen, kann man davon ausgehen, dass eine Karriere in der Sonderpädagogik genau das ist, was benötigt wird.

Verantwortlichkeiten

Werfen wir einen Blick auf die kurzfristigen und langfristigen Verantwortlichkeiten eines Fachmanns.

Kurzfristig muss sich ein Lehrer ausschließlich auf die akademischen und Entwicklungsbedürfnisse des Kindes konzentrieren. Ein Fachmann muss beim Lernen eines behinderten Kindes helfen, indem er Verhaltenstechniken versteht und diese in Verbindung mit akademischen Bildungsmodulen verwendet. Er oder sie ist auch dafür verantwortlich, dass zum Zeitpunkt der Beurteilung die Bedürfnisse dieser Kinder vollständig erfüllt werden.

Langfristig betrachtet ist es für sonderpädagogische Fachkräfte wichtig, mit allgemeinbildenden Lehrern zusammenzuarbeiten, um individuelle Lernaufgaben zu formulieren, Strategien und Techniken zur Problemlösung zu entwickeln und den Kindern zu helfen, sich in Gruppen mit anderen Schülern zu integrieren. Sie sollten sich auch mit Fachleuten und anderen qualifizierten Mitarbeitern und der Familie des betreffenden Kindes zusammenschließen, um die Anforderungen ihres Berufs zu erfüllen. Hier hilft die Schaffung eines IEP (Individualized Education Program) dabei, die Bedürfnisse jedes Kindes zu identifizieren und das Lernen effektiv anzupassen, um alle Probleme zu überwinden und eine effektive und gesunde Umsetzung sicherzustellen. Das IEP zielt auf die Bedürfnisse und Wachstumsbereiche eines Einzelnen ab und hilft dabei, Ziele zu identifizieren, die auf die täglichen Aktivitäten abzielen, und Feedback zu Fortschritten in Schlüsselbereichen und gegebenenfalls Rückschlägen zu geben. Dies hilft dabei, spezialisierte und vernünftige Ziele zu setzen, die erreicht werden sollen, und dient Lehrern, Berufstätigen und der Familie als Aufgabe, um auf die Bedürfnisse der Schüler abzustimmen.

Arten von Behinderungen

Eines der Haupthindernisse für einen Fachmann ist die Art der Behinderung, auf die er stoßen kann. Behinderungen können von leichten wie Lernschwierigkeiten bis zu sehr schweren wie Autismus oder Behinderung reichen. Daher können die Qualifikationen für Fachkräfte Folgendes umfassen:

• Sprachbehinderung

• Hörbehinderung

• Emotionale Störungen

• Hirntrauma

• Blindheit

• Orthopädische Beeinträchtigungen

• Lernschwierigkeiten usw.

Zusätzlich zu speziellen Qualifikationen, die für einen Fachmann ein Muss sind, gibt es einige intrinsische Eigenschaften, die sie aufweisen sollten.

• Erkennen der Symptome und Bedürfnisse von Kindern mit besonderen Bedürfnissen

• Fähigkeit, mit einem Team zusammenzuarbeiten, um Ziele zu erreichen

• Starke Kommunikations- und Sprachkenntnisse

• Fähigkeit, den Einzelnen und das Team zu motivieren

• Die Geduld

• Multitasking-Funktionen

• Kreativität

• Breites Wissen über aktuelle Bildungsmodule basierend auf recherchierten Studien und Experimenten

• Interesse, mehr über die neuesten medizinischen Bewertungen und Trends zu erfahren, die für den sonderpädagogischen Bedarf relevant sind

Zusammenfassung

In den Vereinigten Staaten müssen Lehrer die entsprechende Lizenz besitzen, bevor sie eine Beschäftigung suchen. Die Qualifikationsanforderungen variieren von Staat zu Staat. Der starke Fachkräftemangel hat Hochschuleinrichtungen jedoch dazu veranlasst, Sonderpädagogikabschlüsse auf Bachelor-, Master- und Doktorgrad anzubieten. Nach einigen Jahren und dem Sammeln von Erfahrung wechseln einige Fachkräfte in Aufsichts- oder Verwaltungspositionen und können einen großen Einfluss auf die Formulierung von Richtlinien haben. Sie sind auch bei Incoming-Fachleuten sehr gefragt, die Mentoring benötigen. Nach Angaben des Bureau of Labour Statistics sieht der künftige Arbeitsmarkt für Fachkräfte mit mehreren Veränderungen am Horizont vielversprechend aus.